Wegfall der Roaming-Gebühren im EU-Raum zum 15. Juni 2017: Noch viele offene Fragen bei den Kunden und Mobilfunk-Providern

Eike Eschmann Pressemitteilungen

RoamingKöln, den 21. Februar 2017. Seit wenigen Tagen ist es beschlossene Sache: Die Mobilfunk Roaming-Gebühren innerhalb der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union fallen. Ab dem 15. Juni 2017 ist es Mobilfunk-Providern untersagt, im EU-Ausland zusätzliche Gebühren für Telefonate, SMS und mobile Datennutzung von den Verbrauchern zu erheben. Diese Vorgabe kommt bei den Endkunden grundsätzlich positiv an, sorgt aber auch für Unsicherheit, wie sich der Wegfall der Roaming-Kosten auf bestehende Vertragsverhältnisse auswirkt.

Laufend aktualisiertes Informationsportal bei Sparhandy.de
„Seit dem Bekanntwerden der Entscheidung stellen wir bei unseren Kunden einen erhöhten Informationsbedarf zum Thema Roaming innerhalb der EU fest“, sagt Kai Festersen, Bereichsleiter Marketing bei Sparhandy. „Gerade die Auswirkung auf bestehende Verträge, bei denen sich die Kosten-Regelungen zwischen Inlandsnutzung und der Nutzung im EU-Ausland stark unterscheiden, beschäftigt die Kunden.“ Auf Nachfrage von Sparhandy zeigte sich aber, dass die Mobilfunk-Provider bisher noch keine einheitlichen Regelungen getroffen haben und derzeit intensiv an adäquaten Lösungen arbeiten. Aus diesem Grund hat Sparhandy ein Informationsportal rund um das Thema Roaming im EU-Ausland aufgesetzt, das laufend aktualisiert wird: https://www.sparhandy.de/handytarife/info/eu-roaming/

Sparhandy Verkaufsstatistik: Verträge mit Roaming-Bestandteil auf dem Vormarsch
„Wir dürfen gespannt sein, welche Auswirkungen der Wegfall der zusätzlichen Gebühren für das Roaming im EU-Raum haben wird. Die Provider werden sicherlich versuchen Wege zu finden, um die wegfallenden Erlöse auszugleichen“, so Festersen, der auch noch einen Einblick in das Kaufverhalten der Sparhandy-Kunden gewährt. „Wir stellen auf jeden Fall schon länger eine stetig steigende Nachfrage für Verträge mit Roaming fest.“ So schließen seit dem Jahreswechsel bereits über 60 Prozent der Sparhandy-Kunden einen Vertrag mit Roaming-Bestandteil ab (berücksichtigt sind hier Verträge mit EU-Roaming-Flat oder zusätzlichem Verbrauchsvolumen im EU-Ausland). Im Vorjahreszeitraum hatte dieser Anteil noch bei knapp 40 Prozent gelegen. Auch das Angebotsportfolio unterstreicht diesen Trend deutlich: Im Vorjahr lag der Roaming-Anteil der vermarkteten Tarife bei 41 Prozent, gegenwärtig sind es bereits 66 Prozent.

Über SH Telekommunikation Deutschland GmbH
Die SH Telekommunikation Deutschland GmbH (ehemals Sparhandy GmbH) ist ein führendes Unternehmen im Bereich Telekommunikation. Mit dem TÜV SÜD zertifizierten Endkunden-Portal Sparhandy.de hat sich das Unternehmen seit über 16 Jahren auf dem Markt etabliert und vermarktet als unabhängiger Online-Reseller vertragsgebundene Mobilfunkangebote. In dieser Zeit hat Sparhandy.de bereits über 1,5 Million Bestellungen abgewickelt und einen zufriedenen Kundenstamm aufgebaut. Im August 2015 erweiterte das Unternehmen sein Markenportfolio und launchte die Großhandelsmarke SH, die Einkauf, Vertrieb und die Logistik der Mobilfunk-Hardware von ElectronicPartner und der eigenen Handels-Partner verantwortet. Das moderne Logistikzentrum in Bochum bietet dabei eine optimale Infrastruktur für den schnellen Warenversand. Die SH Telekomunikation Deutschland GmbH gehört zu den wachstumsstärksten Technologie-Unternehmen Deutschlands und der EMEA-Region (Technology Fast 50-Rangliste 2014 der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte).

Pressekontakt
SH Telekommunikation Deutschland GmbH
Eike Eschmann
presse@sh.de